11. Australien – Das lebenswerteste Land auf unserer bisherigen Reise

7627 km genau sind wir durch dieses abwechslungsreiche, riesige Land in den letzten vier Wochen gefahren. Am Anfang stand natürlich das Wiedersehen mit Yvonnes Mama, Papa und ihrer kleinen Schwester Nadine. Wir haben uns wirklich sehr gefreut, Besuch aus der Heimat zu bekommen und das auch noch über Weihnachten sowie Silvester. Das Abenteuer zu fünft mit unserem Camperman konnte beginnen (Die Jungbauers sind eigentlich keine Camper-Familie.). Die Weinregion um Adelaide (Mc Laren Vale) haben wir ausgiebig erkundet (Danke an Nadine, unsere Taxifahrerin!). Anschließend ging’s weiter auf Kangaroo Island, wo wir drei tolle Tage über Weihnachten inklusive Plätzchenbacken und Fondue verbringen durften. Dort beeindruckten uns einerseits die Tiere aber auch eine faszinierende Natur im Flinders Chase NP. Nach kurzen Zwischenstopps entlang der Great Ocean Road mit den 12 Aposteln erreichten wir Melbourne: eine Stadt, deren Flair uns gleich irgendwie gepackt hat. Den Monstertrip (über 800 km) von hier direkt an den Bondi-Beach überstanden wir gut. Nun hieß es für die nächsten drei Tage: Sydney. Die Harbour Bridge und das Opera House sind in echt noch einmal faszinierender als auf jedem Foto. Mit Jens, der vor ein paar Jahren nach Australien ausgewandert ist, hatten wir unseren persönlichen Stadtführer und erkundeten einige spannende Ecken. Am nächsten Tag stand ein außergewöhnlicher Silvestertag auf dem Programm: Schon um 11 Uhr ging es los, um in einem der Parks einen Platz zu ergattern. Insgesamt war alles top organisiert und nach einem festivalartigen Tag gab es nach dem Familienfeuerwerk das große Silvesterfeuerwerk. Der Goldregen von der Harbour Bridge war dabei der absolute Höhepunkt. Sogleich das neue Jahr begann mit einer entspannten Segeltour im Hafen von Sydney mit Jens als Skipper. Und weiter ging’s über die Blue Mountains an die Gold Coast, damit unsere Gäste auch ein bisschen (Strand-) Urlaub haben durften. Als weiteres Highlight wartete anschließend Fraser Island auf uns, die größte Sandinsel der Welt. Die holprige Fahrt im 4WD ist nichts für schwache Nerven, aber wenn man den 75 Mile Beach, eine wirkliche Strandautobahn, den Lake McKenzie und Eli Creek sieht, wird man für alle Strapazen unendlich belohnt. Zurück in Brisbane hieß es dann schon wieder Abschied nehmen. Schön, dass ihr drei uns besucht habt!

Für uns hieß es nun weiter Richtung Norden, um am Yongala Wrack zu tauchen. Es hat sich wieder gelohnt, denn man sah das Schiff vor lauter Fischen nicht und die Fische dort sind alle irgendwie größer als sonst. Und dann hatten wir auch noch das Glück, riesengroße Rochen zu sehen: Hai-, Adler- und Marmorrochen. Unsere Segeltour zum Whitehaven Beach krönte den Australientrip mit dem bisher schönsten Strand unseres Lebens, wo der Sand so fein ist, dass es knirscht. Das Schnorcheln am Great Barrier Reef hingegen war, nach dem Megatauchgang am Vortag, leider etwas ernüchternd. Zum Schluss bestätigte uns ein Tag in Brisbane nur noch einmal, dass Australien ein wirklich lebenswertes Land ist.

16 Gedanken zu „11. Australien – Das lebenswerteste Land auf unserer bisherigen Reise

  1. Endlich der langersehnte Australienbericht und das warten hat sich gelohnt. Diesmal bin ich wirklich etwas neidisch. Dort ist es ja echt mega. Die Strände ,das Wasser , die Natur gigantisch. Heute bei uns der totale Wintereinbruch ?.
    Übrigens eure Karte aus Vietnam ist diese Woche eingetroffen. Das hat mich sehr gefreut auf diesem Wege von euch zu hören.
    Weiterhin viel Spass euch beiden und immer schön aufpassen , gell.
    Ganz liebe Grüße aus dem verschneiten Gnodstadt. Eure Sibylle

    1. Inmitten von Prunksitzung und Schneefall bekommt man richtig Sehnsucht nach Sommer, Sonne Strand und Meer. Besonders wenn man die tollen Bilder sieht. war bestimmt mal wieder schön, die Familie um sich zu haben. Wünsch euch weiterhin ne gute Reise und viel Spaß. Passt auf euch auf. LG

      1. Es war wirklich schön, Besuch zu haben. Und das auch noch zur Weihnachtszeit. Fasching ist ganz weit weg. Und ein bisschen winterlich war es vor ein paar Tagen beim Tongariro Alpine Crossing.

    2. Schön, dass die Post angekommen ist. Winter können wir uns gerade gar nicht so vorstellen, wobei es nachts echt frisch wird.

  2. Hallo ihr Weltenbummler!
    Habt ja wieder viele Eindrücke von „Eurer “ und aber auch “ unserer “ Australienreise niedergeschrieben und mit tollen Fotos bestückt! Es war einmalig und die Bilder zeigen ja nur einen kleinen Einblick! Viel gute Erlebnisse und weiterhin viel Freude

  3. Hallo ihr zwei,
    habe mit viel Freude eure Bilder angeschaut. Es freut mich, dass es euch so gut geht. Wünsche euch weiterhin viel Freude und Spaß im weiten Land.
    Drücke euch in Gedanken ganz fest.
    Eure Tante Heidi

  4. Hallo Ihr Beiden,
    mit großer Begeisterung verfolge ich Euren Reiseblog und bin total fasziniert von Euren Erlebnissen. Die Bilder sind unglaublich schön und lassen erahnen was für einzigartige Erfahrungen Ihr machen dürft.
    Ich wünsche Euch viele weitere tolle Erfahrungen, Eindrücke, Momente, Bilder,… und vorallem Spaß!

  5. Hallo ihr Beiden!
    Ihr dürftet ja mittlerweile in Neuseeland sein. Ich bin schon ganz gespannt auf die ersten Bilder und Berichte von dort. Wir sind dann Ende Februar auch dort und schon voller Vorfreude.

    1. Ihr könnt euch auf jeden Fall auf euren Urlaub freuen. Wenn ihr noch Fragen habt, dann meldet euch einfach. Und Zwischenstopp in Australien ist doch auch dabei, oder?

  6. Hallo zusammen,

    sehr schöne Bilder, die mir beim Anblick wieder an die schönen Orte und Zeit in Australien erinnern. 🙂 Wie ich es doch immer wieder vermisse. Freut micht, dass es euch so gut gefallen hat und das ihr einen Teil meiner eigenen Route zurück gelegt habt. Ihr werdet das Gefühl der Freiheit bestimmt auch ganz schnell wieder vermissen, wenn ihr in Deutschland und im Alltag zurück seit.

    Danke für die Postkarte, sie kam heute an.

    Auf eurer Reise wünsche ich euch weiterhin schöne Momente und beeindruckende Erinnerungen!

    P.S.: Ich glaube Afrika wird einer meiner nächsten Länder werden. 🙂

    1. Hallo Sarah,

      danke für deinen Kommentar! Ich glaube auch, dass wir die Freiheit vermissen werden, wenn wir wieder in Deutschland sind. Aber wir haben ja noch vier Monate 🙂
      In Südafrika haben wir sehr viele Frauen in deinem Alter alleine reisen sehen, es ist wirklich super dafür geeignet. Tansania hingegen würde ich dir als alleinreisende Frau nicht empfehlen, hier haben wir hautnah einen Überfall auf eine weiße Frau mitbekommen.

      Bitte sag Daniel und Katja liebe Grüße von mir.

      Bis August

      Timo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *